Republikanischer Club - neues Österreich

Mittwoch, 16. März 2022, 19 Uhr, im RC, Fischerstiege, 1010

„EIN LEBEN IST NICHT GENUG“ VON LILIAN M. BADER

Es lesen: Judith GRUBER-RIZY,

Gabriele STÖGER und

Martin AUER,

Moderation: Vera ALBERT.  

Eine Lesung des 1. Wiener Lesetheaters mit freundlicher Genehmigung des Milena Verlags

Wien im Fin de siècle. Lilian Bader, geb. Stern, wächst in behüteten bürgerlichen Verhältnissen auf. Es sind die letzten Tage der Donaumonarchie, die sie prägen. Sie erzählt beeindruckend klug von ihren Studienjahren als eine der ersten Chemiestudentinnen in Wien, dem Antisemitismus, der jungen 1. Republik, dem Dollfuß Attentat, den Jahren des Austrofaschismus und der familieneigenen „Stern´schen Schule“, die nach der erfolgten Arisierung in der Nazizeit als Exempel für die Restituierungspolitik in der 2. Republik verstanden werden kann. 1938 gelingt ihr mit ihrer Familie die Flucht ins Exil – erst nach England und schließlich in die USA.

 

 

 

 

 

 

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren