Republikanischer Club - neues Österreich

Donnerstag, 7. März 2019, 19 Uhr, im RC:

 

ADRIENNE THOMAS: „REISEN SIE AB, MADEMOISELLE!“

Erstes Wiener Lesetheater – Frauen lesen Frauen

Mitwirkende:

Eva DITÉ,

Judith GRUBER-RIZY,

Heidi HAGL,

Traude KOROSA (Gestaltung),

Angelika RAUBEK

Dem Roman zugrunde liegen Erlebnisse, Beobachtungen und Erfahrungen während ihrer Flucht vor den Nationalsozialisten aus Wien quer durch Europa; von ihrer Inhaftierung und "Entlassung" (mithilfe falscher Papiere) aus dem Frauenlager Gurs; ihrer Flucht über die Pyrenäen nach Spanien und Portugal und schließlich Überfahrt und Ankunft in Amerika. Gelesen werden jene Textstellen, in denen Adrienne Thomas über die Ereignisse im März 1938 erzählt: der Anschluss Österreich an Nazi-Deutschland; der Einmarsch der Nationalsozialisten in Wien.

Adrienne THOMAS (Pseud. für Hertha Strauch) wurde am 24. Juni 1897 in St. Avold/ Lothringen geboren. Sie stammte aus einer jüdischen Kaufmannsfamilie, wuchs zweisprachig in Lothringen auf. Während des Ersten Weltkriegs übersiedelte sie mit ihrer Familie nach Berlin. Mit siebzehn Jahren meldete sie sich freiwillige als Rotkreuzschwester. Nach einer Gesangs- und Schauspielausbildung schrieb sie ihren Antikriegsroman Die Katrin wird Soldat (1930), der sie über Nacht berühmt machte und in 16 Sprachen übersetzt wurde. Als Pazifistin und Oppositionelle gegen den Faschismus gehörte sie zu den ersten Autor_innen, die von den Nationalsozialisten als "unerwünscht" erklärt, deren Werke verboten, deren Bücher verbrannt wurden. 1932 übersiedelte sie in die Schweiz, 1934 nach Paris, dann nach Wien. Als sie 1938 eine Vorladung der Gestapo erhielt, flüchtete sie durch mehrere europäische Länder. Nach der Internierung in Gurs entkam sie 1940 nach Amerika, wo sie als Journalistin und freie Schriftstellerin arbeitete.

Sie lernte 1941 in New York Julius Deutsch, den österreichischen Politiker und Spanienkämpfer von 1934, kennen; sie heirateten 1951. 1947 folgte sie Julius Deutsch, der schon 1946 zurückgefahren war, nach Wien. Sie wurde als wichtige Autorin wahrgenommen, war u.a. Vizepräsidentin des P.E.N. Clubs. Sie starb am 7. November 1980.

Fotos: © Republikanischer Club – Neues Österreich

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren