Republikanischer Club - neues Österreich

Mittwoch, 26. September 2018, 19 Uhr, im RC:

 

ERINNERUNG AN ILSE M. ASCHNER

Am 26. 9. 2018 hätte Ilse Maria ASCHNER ihren 100. Geburtstag gefeiert. Aus diesem Anlass findet ein Erinnerungsabend im RC statt.

Bisher haben folgende Teilnehmer_innen zugesagt, einen kurzen Textbeitrag zu lesen: Susanna SCHWARZ-ASCHNER, Vera SCHWARZ, Ruth ASPÖCK, Hahnrei Wolf KÄFER, Andrea PAULI, Thomas RÖMER, u.a.

Ilse Maria ASCHNER (IMA) wurde als Ilse Maria RÖMER in Wien geboren, Volksschule, Gymnasium, Bund sozialistischer Mittelschüler, 1937 Matura. Universität Wien: Germanistik und Kinderpsychologie, April 1938 als Jüdin weiterer Zugang zur Universität verwehrt. 13. März 1939: Flucht nach England, Pfarrhaus in Yorkshire, sie erlernt innerhalb weniger Monate Englisch. 1942 Übersiedelung nach Manchester, sie begegnet ihrem späteren Mann Peter und wird Mitglied der KPÖ. 1946 Rückkehr nach Österreich, 1947 Geburt ihrer Tochter Susanna. Ab 1950 in Linz Sekretärin des Bundes Demokratischer Frauen Oberösterreich (KPÖ), 1956 Geburt ihres Sohnes Georg. Ab 1958 in Prag, Redakteurin beim tschechoslowakischen Rundfunk – Sendungen für Österreich, 1962 Rückkehr nach Wien. Als Journalistin bei „Stimme der Frau“, September 1969 Austritt aus der KPÖ. Redaktionsarbeit und Sekretärin im NEUEN FORUM, macht sich für den Zivildienst stark. 1978 bis 1988 Sekretärin der Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV), 1980 Geburt von Vera Schwarz, 1982 Geburt von Petra Schwarz, Enkelinnen von IMA. 1986 Waldheim-Affäre: Eintritt in den Republikanischen Club – Neues Österreich, dort langjähriges Vorstandsmitglied. Ab 1992 im Ersten Wiener Lesetheater und Zweiten Stegreiftheater, dort auch im Vorstand. Liebt junge Menschen, Literatur und Katzen über alles. Stirbt am 10. Oktober 2012 in Wien.

Fotos: © Republikanischer Club – Neues Österreich

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren