Republikanischer Club - neues Österreich

Montag, 7. März 2016, 19 Uhr, im RC:

WAS TUN MIT DEM FLÜCHTLINGSLAGER TRAISKIRCHEN?

Obdachlosigkeit, Überfüllung, zähe Streits um Höchstbelagszahlen: Die bereits jahrelangen Konflikte um das Flüchtlingslager Traiskirchen sind durch die starke Fluchtbewegung nach Österreich seit Mitte 2015 endgültig eskaliert. Ohne die Arbeit der Ehrenamtlichen stünden viele Schutzsuchende auf der Straße. Die Lage in Traiskirchen scheint symptomatisch für die Bürokratismen, für den Mangel an konstruktiven Ideen und das Zurückweichen politisch Verantwortlicher vor dem harten Asyl-Kurs der FPÖ zu sein.
Mit dieser Podiumsdiskussion soll nach Lösungsansätzen gesucht werden, wie die Situation im Flüchtlingslager Traiskirchen so optimiert werden kann, sodass ein gutes Zusammenwirken von Offiziellen, NGOs und Ehrenamtlichen zu einem ersten Schritt für eine erfolgreiche Integration führen kann.

Am Podium: Clemens KLINGAN (regionaler Geschäftsleiter für Wien, NÖ und OÖ SOS Kinderdorf), Matthias DREXEL (Leiter Notversorgung Asyl in der Caritas der Erzdiözese Wien), Birgit PINZ (Sprecherin vom Verein Direktflüchtlingshilfe).

Moderation: Irene BRICKNER (Journalistin).

 

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren