Republikanischer Club - neues Österreich

Mittwoch, 12. Februar 2014, 19 Uhr, im RC:

JURA SOYFER UND DER 12. FEBRUAR 1934

Viele linke Intellektuelle verloren in Österreich nach dem Bürgerkrieg von 1934, der eigentlich schon mit dem Schattendorf-Prozess 1927 begonnen hatte, endgültig ihre politischen Hoffnungen. Sie verloren auch ihre Arbeit, ihre Existenzgrundlage, wurden eingesperrt, mussten ins Exil, gingen in die innere Emigration, gingen in den Widerstand. Wie es zur Diktatur in Österreich kommen, was gegen diese getan werden konnte, davon legte Jura Soyfer nicht nur ein literarisches, sondern auch ein politisches Zeugnis ab.

LESUNG mit: Ulf BIRBAUMER, Alexander EMANUELY, Dagmar SCHWARZ u.a.

Buchtipp: Alexander Emanuely: Ausnahmezustand. Jura Soyfers Transit. Enzyklopädie des Wiener Wissens, Band XVIII, Weitra 2013.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren