Republikanischer Club - neues Österreich

Mittwoch, 21. September 2011, 19 Uhr, im RC:

UNZUFRIEDENHEIT ALLERORTS – WO BLEIBT DIE EMPÖRUNG?

Protestbewegungen weltweit, ob am Syntagma Platz in Griechenland, Zeltstädte in Tel Aviv, die spanische Protestbewegung „15-M“, oder die Proteste am Tahrir Platz bringen Unzufriedenheit und Wut in unterschiedlicher Weise zum Ausdruck. Worin liegen die Parallelitäten und Unterschiede in Inhalt und Form der Proteste? Wo bleibt die Empörung in Österreich?

Darüber diskutieren: Isolde CHARIM (Philosophin und Publizistin), Anneliese ROHRER (Journalistin und Lektorin an der Fachhochschule für Journalismus; „Das Ende des Gehorsams – Unruhe bewahren“ erschien 2011 bei Braumüller), Moderation: Sibylle SUMMER (RC).


 

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Republikanischer Club - Neues Österreich    Kontakt / Impressum   Veranstaltungshinweise abonnieren